MESSEDESIGN – EIN MESSESTAND MIT AUSDRUCK MACHT EINDRUCK

 

Der Erfolg, den Sie sich von einem Messestand versprechen, hängt in erster Linie von der Präsentation der Ware und den Informationen ab. Verschiedene stilistische Mittel wie Licht, Grafik oder Ton lenken die Aufmerksamkeit der Besucher zu Ihrem Stand und verleihen Ihren Produkten den richtigen Rahmen für Ihr Vorhaben. Für eine gute Präsentation ist nicht unbedingt ein großes Budget erforderlich; je nach Anforderungen und Wünschen kann ein Stand individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt werden. Das Angebot reicht von einem mobilen Stand bis hin zu einem Großstand mit Flatscreens und Soundanlage.

 

WAS BRINGT IHNEN EIN MESSESTAND?

Wie kein anderes Werbemittel ermöglicht Ihnen ein Messestand in kürzester Zeit sehr viele persönliche Verkaufskontakte zu potenziellen Neukunden und Bestandskunden. Besteht für Sie die Möglichkeit, sich auf einer Messe Ihres Fachbereichs zu präsentieren, sollten sie diese auf jeden Fall nutzen, denn auch der kostenlose Kontakt zur Presse und zahlreichen Journalisten ist ein äußerst positiver Nebeneffekt.

 

TIPPS FÜR DEN ERFOLGREICHEN MESSESTAND

DIE GRÖSSE SPIELT KEINE ROLLE!

Auch mit einem kleinen Stand kann eine große Wirkung erzielt werden. Achten Sie auf Farbharmonien, nutzen Sie großflächige Poster und setzen Sie auf eine gute Ausleuchtung.

WAS HABEN SIE, WAS ANDERE NICHT HABEN?

Fallen Sie durch außergewöhnliche Gegenstände, Werbung oder Service auf. Servieren Sie blauen Champagner oder provozieren Sie durch aufregend gestaltete Werbeflächen.

WAS GIBT’S BEI IHNEN ZU HOLEN?

Bieten Sie kleine Leckerbissen an. Arrangieren Sie Mini-Gewinnspiele, legen Sie Merchandisingartikel aus oder verteilen Sie Gutscheine.

WELCHE ZIELGRUPPE SOLL’S DENN SEIN?

Nutzen Sie Ihr Wissen über Ihre Zielgruppe und locken Sie sie mit kleinen Tricks. Wollen Sie Familien erreichen? Gehen Sie den Weg über die Kinder und bieten Sie Spiele an.

MACHEN SIE SICH INTERESSANTER!

Wecken Sie die Neugier der Besucher durch Bild oder Ton. Dafür muss nicht tief in die Tasche gegriffen werden, entsprechende Geräte lassen sich ausleihen.