Alles neu! Wie der Relaunch Deiner Homepage zum Erfolg wird!

Alles neu! Wie der Relaunch Deiner Homepage zum Erfolg wird!

Wer im Internet nicht zu finden ist, existiert auch nicht! Dass eine Website in der heutigen digitalen Gesellschaft ein Muss ist, ist glaube ich selbstverständlich. Doch welche Aspekte sind zu berücksichtigen? Worauf muss bei der Neuentwicklung oder beim Relaunch geachtet werden? Auch bereits bestehende Websites können immer optimiert werden und sollten regelmäßig auf Nutzbarkeit, Aktualität und Usability getestet werden. Besser geht immer! In unserem Beitrag stellen wir viele Fragen rund um die Neuentwicklung einer Homepage zusammen und zeigen den Verlauf einer Homepageerstellung mit den Arbeitsschritten auf. So bist Du perfekt für den Relaunch Deiner Homepage gerüstet.

 

Chancen eines Relaunches

Beim Relaunch einer Homepage gibt es generell viele Möglichkeiten der Optimierung, meist in den Bereichen der Markenbildung und der Gewinnung von Neukunden. Mit einem zeitgemäßen Design und einer nutzerfreundlichen Websitestruktur kann auf die unterschiedlichen Besucher mit ihren persönlichen Bedürfnissen eingegangen werden. Insgesamt sollte das Ziel sein, sich möglichst nahe am Kunden zu präsentieren, ohne dabei die anderen Nutzergruppen zu vernachlässigen. Hier empfehlen wir aussagekräftige Texte und eine klare und prägnante Bildsprache aus der jeweiligen Branche.

 

Fragen zum Briefing für Deine neue Homepage

Bevor Du Dich an die Erstellung einer neuen Homepage machst oder eine Agentur damit beauftragst  solltest Du Dir bestimmte Fragen stellen. Damit kommst Du Deinen Anforderungen ein Stück näher und kannst später genau das präsentieren, was Dir wichtig ist.

 

Welche Ziele verfolgst Du mit Deiner Unternehmenswebseite?

Mögliche Ziele:

  • Markenbildung, Markenstärkung
  • Vermittlung der Corporate Identity
  • Employer Branding
  • Recruiting
  • Kundenakquise
  • Service/Kundenberatung
  • Kommunikation mit Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern
  • Kosten minimieren (z. B. durch Beantwortung von Fragen oder Vermittlung des korrekten Ansprechpartners online, Prozesse vereinfachen durch Online-Tools)

 

Welche Zielgruppe wird mit Deiner Unternehmenswebsite angesprochen?

Zielgruppe:

  • Welche User besuchen die Website?
  • Wie sind die demografischen Merkmale der User?
  • Welche Endgeräte verwenden die User?
  • Welche Ziele/Ansprüche haben die User auf der Website?
  • Welche Rolle spielt Barrierefreiheit?

 

Welche technischen Anforderungen wird Deine neue Homepage haben? Gibt der aktuelle Server genug her oder sollen bestimmte Funktionen ergänzt werden, die höhere Ansprüche an den Hoster haben?

  • Welches CMS soll verwendet werden?
  • Welche Funktionen sind erwünscht (z. B. Kontaktformular, Online-Generator, Live-Chat)?
  • Soll die Website im Responsive Design umgesetzt werden? Ist hier eine veränderte Darstellung erwünscht? z.B. können bestimmte Funktionen oder Inhalte ergänzt oder weggelassen werden.
  • Wie soll das Website-Tracking umgesetzt werden?
  • Wo wird die Website gehostet?
  • Ist die Mehrsprachigkeit erwünscht?
  • Welche Domain soll genutzt werden?
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen sind notwendig?

 

Welche Inhalte sind für Deine Zielgruppe und Ansprechpartner relevant? Achte darauf, dass Du guten und interessanten Content zur Verfügung stellst.

Inhalt und Design

  • Gibt es ein Corporate Design?
  • Welche Vorstellungen hast Du vom Stil und Erscheinungsbild Deiner geplanten Website?
    (z. B. eher schlicht und elegant, auffällig und bunt, provokant oder zurückhaltend?)
  • Sollen bisherige Inhalte übernommen werden?
  • Sollen neue Texte erstellt werden?
  • Wie groß ist der Umfang der Webseite? (Seitenanzahl)
  • Wer liefert die Bilder oder Videos? (Eigene Bilder oder Bilddatenbank – muss vielleicht ein Fotograf beauftragt werden?)
  • Wer pflegt die Website? Gibt es häufige Änderungen, ist ein Blog oder eine Newsseite geplant, die regelmäßig mit Inhalt gefüllt werden muss?
  • Sind die rechtlichen Hinweise aktuell (Impressum, Datenschutz)?

 

Suchmaschinenoptimierung und Social Media

Ein wichtiger Punkt, der bereits auch mit der Erstellung Deiner Homepage berücksichtigt werden muss. Entscheidet man sich erst später für eine Kampagne über AdWords (bezahlte Werbung) oder die organische Optimierung (unbezahlt), kann es zu einem höheren Aufwand kommen.
Ohne Suchmaschinenoptimierung wird die Website wahrscheinlich nicht zum Erfolg führen. Bei einem Relaunch und einer bereits sehr gut optimierten Homepage müssen die bestehenden Keywords und Kampagnen berücksichtigt werden, um nicht hinter anderen Wettbewerbern zurückzufallen.

Auch Social Media ist in vielen Branchen eine sehr gute Möglichkeit, die Website voranzubringen und bekannter zu machen. Plant man diese Maßnahmen bereits beim Relaunch ein und versorgt die Website mit Schnittstellen zu den Social Media Konten, können unnötige Kosten vermieden werden. Organisation ist alles!

  • Soll die Website organisch suchmaschinenoptimiert werden?
  • Soll bezahltes Suchmaschinenmarketing geleistet werden?
  • Soll Werbung auf der Website geschaltet werden?
  • Sollen Social Media Schnittstellen implementiert werden? Mittlerweile können Blogbeiträge oder News über Plug-Ins und andere Software gleich mit den genutzten Kanälen geteilt werden. So muss nicht alles händisch veröffentlicht werden.
  • Welche Rolle spielt Online-PR?

 

Welche Mitbewerber gibt es in unmittelbarer Nähe? Oder (falls international gearbeitet wird) wer führt die Branche an? Was machen die führenden Unternehmen anders als Du?

  • Wer sind Deine Mitbewerber?
  • Wie sehen deren Internetpräsenzen aus?
  • Was gefällt Dir an diesen Seiten: z. B. Gestaltung, Inhalte, Funktionen
  • Was gefällt Dir nicht und warum?
  • Warum sind die Wettbewerber erfolgreicher oder weniger erfolgreich?

 

Zum Schluss oder besser: Zu Beginn der Umsetzung Deines Relaunches sind die Rahmenbedingungen relevant. Gibt es ein bestimmtes Fertigstellungsdatum, vielleicht aufgrund einer Messe, eines Events oder einer Umstrukturierung?

Ist der Zeitpunkt der Fertigstellung realistisch? Bei kleinen Optimierungen wird sicherlich nicht so viel Zeit in Anspruch genommen wie bei einer kompletten Neugestaltung des Unternehmens. Damit die Neuerstellung Deiner Homepage ein voller Erfolg wird, sollte genügend Zeit für Korrekturen und Testläufe eingeplant werden. Auch das Budget darf nicht vernachlässigt werden. Ist es begrenzt, sollten gleich zu Anfang die relevantesten Änderungen oder Bedingungen hervorgehoben werden.

  • Wann soll die Website online gehen?
  • Wer sind die Ansprechpartner?
  • Wie hoch ist das Budget?

 

Der Ablauf der Homepageerstellung. Wie Deine Unternehmenswebsite entsteht.

Phase 1: Recherche und Analyse

  • Zielgruppenanalyse
    – Erstellung von Nutzerprofilen (Personas)
    – Erstellung von Polaritätsprofilen
    – Erstellung eines Moodboards
    (Welche Stimmung sollte die Website für die User rüberbringen?)
  • Entwicklung von Nutzungsszenarien (Wie agiert der User auf der Seite und was will er erreichen?)
  • Mitbewerberanalyse
  • Recherche zum Unternehmen und Analyse der ggf. bestehenden Website
  • Keywordanalyse (für SEO und SEM)

Phase 2: Konzeption

  • Konzeption der Informationsstruktur und Nutzerführung
    (Berücksichtigung der Keywordanalyse)
    – Navigationsstruktur
    – Inhaltsstruktur
    – Festlegung und Positionierung von Funktionen
  • Prüfung der Konzeption auf Basis der Erkenntnisse aus der 1. Phase
  • Entwicklung von Wireframes (Grobes Layout der Seiteninhalte ohne Design)

Phase 3: Design

  • Erstellung mehrerer Designkonzepte für die Startseite und eine Unterseite
    (gestalterische Übereinstimmung mit Corporate Design Richtlinien)
  • Gestaltung der Einzelseiten für mobile Endgeräte
  • Entscheidung für einen Entwurf
  • Weitere Ausarbeitung und Spezifizierung des ausgewählten Entwurfs
    – Detailentwurf
    – zusätzliche Seitentypen
    – Mouseover
    – Navigationsgrafiken
    – Textlinks
    – Definition von Typografie, Farben und Standpositionen

Phase 4: Programmierung

  • Aufbau eines Prototyps (inkl. mobiler Endgeräte)
  • Anpassung an unterschiedliche Browser
  • Testen des Prototyps

Phase 5: Umsetzung

  • Erstellen eines Storyboards für alle Seiten und Planung der noch zu erstellenden Bild- und Grafikmaterialien
  • Aufbereitung der Inhalte (Bildbearbeitung)
  • Einpflegen aller Inhalte

Phase 6: Testphasen

  • Korrektur der Inhalte (Lektorat, Prüfung der Bilder)
  • Funktionstest
  • Usabilitytest
  • ggf. Korrektur

Phase 7: Relaunch

  • Veröffentlichung der Seite!

 

Viel Erfolg mit der neuen Unternehmenswebsite!

Nun bist Du perfekt informiert, wie ein Relaunch aufgebaut wird und welche Informationen im Vorfeld von Dir erarbeitet werden müssen. Nur mit einer ausgearbeiteten Analyse des Ist-Zustands, was Du mit dem Relaunch erreichen oder optimieren möchtest und dem Wissen wie es um Deine Wettbewerber steht, wird Deine neu erstellte Homepage ein voller Erfolg.

Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Dich auf dem Weg Deiner neuen Homepage. Viel Erfolg und Motivation!

Wenn Dir unser Beitrag gefällt, freuen wir uns über einen Kommentar in unserem Blog!

 

keine Kommentare

Schreib einen Kommentar